Home


Kontakt

Senden Sie der Weinkönigin oder den Weinprinzessinnen eine Nachricht.

weiter


Die Sponsoren

Wir bedanken uns bei folgenden Sponsoren, die unsere Weinkönigin während ihrer Amtsperiode begleiten:

 

Sollten Sie die Weinkönigin als Sponsor unterstützen wollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Annalena Götz | Pfälzische Weinprinzessin

Zur Person

Weinprinzessin Annalena Götz

Weinprinzessin Annalena Götz

Weinprinzessin Annalena Götz

Weinprinzessin Annalena Götz

Weinprinzessin Annalena Götz

Weinprinzessin Annalena Götz

Weinprinzessin Annalena Götz

Name und Vorname:
Götz Annalena
Wohnort:
76889 Schweigen-Rechtenbach
Stammt aus einem Weingut:
Nein
Geburtstag:
27.März 1996
Arbeitsplatz:
Weingut Friedrich Becker
Berufsausbildung:
Abitur, Ausbildung zur Winzerin, 2.Lehrjahr
Fremdsprachen:
Englisch, Französisch
Bisheriges Amt als Weinhoheit:
Nein
Hobbies:
Fußballspielen, Klavierspielen, lesen, tanzen

Zum Interview mit Annalena Götz

„Wozu Toskana, wozu Burgund – in der Pfalz, da geht´s doch rund“, weiß Annalena Götz. Sie absolviert nach dem Abitur eine Ausbildung zur Winzerin bei einem renommierten Weingut in Schweigen-Rechtenbach. Ihre Leidenschaft für die Pfalz und ihre Weine wächst seither von Tag zu Tag. Spätburgunder beispielsweise hat es ihr angetan: „Die Rebsorte ist sehr anspruchsvoll, bringt jedoch in geeigneten Lagen sehr feine Weine hervor“, sagt sie. Begeistert ist sie auch vom Pfälzer Riesling, der „die Vielseitigkeit der Böden sehr gut transportiert“. Die Idee, die Pfalz und ihre Weine zu repräsentieren, bezeichnet sie selbst als „verrückten“ Schritt, doch nun freut sie sich auf das kommende Jahr und eine „intensive Reise durch die Pfalz“. Dabei will sie sich an der offenen und sympathischen Art ihrer Vorgängerinnen ein Beispiel nehmen. Die 20-jährige Tochter eines Lehrerehepaares, die die direkte, offene und ehrliche Mentalität der Pfälzer schätzt, ist zuversichtlich, dass ihr viele „Begegnungen mit interessanten Menschen und besonderen Weinen“ bevorstehen. Weinfeste liebt sie, und natürlich ist sie schon gespannt, welche neuen Feste sie während ihrer Amtszeit kennen lernen wird. Neben dem Wein ist Annalena die Musik sehr wichtig. Deren Entdeckung war eine der größten Leistungen der Menschheit, meint die passionierte Klavierspielerin, Fußballerin und Hobbytänzerin, die sich im Übrigen vom Werk des Künstlers Max Ernst beeindruckt zeigt. Deutsche Musik hört sie am liebsten, aber auch mal eine alte Platte der Rolling Stones. An einem Regentag liest sie gerne englische Romane, wie etwa die von Virginia Wolf oder Jane Austen. Wie bei vielen Deutschen ist auch ihr Sonntagabend für den „Tatort“ oder eine andere Krimireihe reserviert. Da kann sie auch mal das Handy ausschalten, etwas „entschleunigen“ und sich den Luxus leisten, für eine Weile nicht erreichbar zu sein. Luxus und „Laster“ zugleich sind für Annalena auch gutes Essen. Ihre (eigentlich schwäbische) Leibspeise: Linsen mit Spätzle und Saitenwürstchen. Mit lieben Freunden bei einem leckeren Abendessen und gutem Wein zusammenzusitzen, das mag sie. Wenn fremde Länder rufen, fährt die junge Frau am liebsten mit dem Rucksack los, zuletzt mit einer Freundin ins grüne Irland. „Backpacking“ heißt diese Urlaubsart heute. Südafrika würde sie auch gerne besser kennen lernen, wegen der Landschaft und wegen der Weine – und vor allem wegen der Sonne. Denn bei Sonnenschein, so meint die Frühlingsfrau mit einem Faible für rot blühende Mohnblumenfelder, „ist die Welt sofort ein kleines bisschen schöner“. Und auch der Rebensaft wäre ohne viele Sonnenstunden nicht genießbar. Vorerst hat Annalena ihre Leidenschaft, den Wein, zu ihrem Beruf gemacht, und sie hofft, in der Weinbranche bleiben zu können. Für ihr Lebensmotto zitiert sie diesen Jahrhunderte alten Aphorismus: „Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“.

 
© Pfalzwein e.V. 2017   Impressum Datenschutz
weiter

Home Hofstaat Prinzessin Annalena Götz