Pfälzische Weinkönigin Anna-Maria Löffler mit der Krone an der Hand
Pfälzische Weinkönigin Anna-Maria Löffler mit der Krone an der Hand

Glückliche Gesichter und funkelnde Schmuckstücke an den Fingern – die Pfälzischen Weinhoheiten freuten sich über Ringe von der Goldschmiedemeisterin Annette Schleuning aus Landau. Die Übergabe der Ringe ist längst eine lieb gewordene Tradition.  Stellvertretend für alle Weinhoheiten nahm die 81. Pfälzische Weinkönigin Anna-Maria Löffler ihre individuelle „Krone an der Hand“ in Neustadt entgegen. Bei der Gestaltung des Schmuckstücks arbeitete das Landauer Atelier für Goldschmiedekunst eng mit der Weinkönigin zusammen und setzte auch viele Ideen von der 24-Jährigen um. Herausgekommen ist ein Unikat, das den Teamgedanken der Weinhoheiten exemplarisch ins Licht rückt. Der neue Ring der Pfälzischen Weinkönigin begeistert mit drei unterschiedlich farbigen Saphiren in der Mitte, umrandet von sieben kleinen Perlen und einer goldenen Weintraube am Rand. Die drei farbigen Saphire stehen dabei für die drei Weinprinzessinnen Rosa Rummel (rosa), Tamara Fränzle (grün) und Christina Fischer (blau). „Wir verstehen uns als Team und sind unglaublich stolz, dass wir als Botschafter der Pfalz auf zahlreichen Terminen eingesetzt werden“, so Anna Löffler, die als Weinkönigin das selbsternannte #teampfalz anführt.  Die drei Prinzessinnen erhalten ebenso einen eigenen Ring von Schleuning. Dabei umschlingt das Wort „Prinzessin“ die Finger, eine kleine Krone vor dem „P“ als Zeichen dafür, dass es sich um ein majestätisches Schmuckstück handelt. Das Ringprojekt „Die Krone an der Hand“ von Annette und Thomas Schleuning wurde 2007 beim Designpreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und zum Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert. Mehr Informationen zu den 81. Pfälzischen Weinhoheiten unter www.pfaelzische-weinkoenigin.de